Neuigkeiten

So geht’s: Winterschnitt für alte Obstbäume

Schnittkurs in Hausen (Gemeinde Schonungen)

Die Flur in Hausen ist geprägt von zahlreichen Streuobstflächen. Um diese für die Zukunft zu erhalten, müssen die Obstbäume regelmäßig geschnitten werden. Der sog. Winterschnitt wird dabei traditionell beim Kernobst (Apfel, Birne, Quitte) ...

Land.belebt Projektmanager für Tännesberg

Im Januar 2020 ist Johannes Weinberger als Projektmanager der Initiative Land.belebt in der oberpfälzischen Biodiversitätsgemeinde Tännesberg gestartet. Seine Aufgabe ist es, die Landschaftspflegemaßnahmen und die Entwicklung der gemeindeeigenen Biodiversitätsflächen zu initiieren und zu steuern. Ein großer Aufgabenbereich wartet mit dem „Haus ...

Appetit auf Wald

Waldlehrpfad Üchtelhausen

Im unterfränkischen Üchtelhausen im Landkreis Schweinfurt wurde im November 2019 ein Waldlehrpfad eingeweiht, der Waldwissen auf die andere Art vermitteln möchte: Mitten ins Herz soll es gehen. Mit allen Sinnen können große und kleine Besucher dort ...

Eine Grundschule wird zur Naturparkschule

Interview mit Bürgermeister Thomas Schwarzfischer aus der Gemeinde Zell

Die Grundschule in Zell im Landkreis Cham ist seit Juli 2019 eine Naturparkschule. Der Titel steht für eine intensive Zusammenarbeit der Schule mit dem Naturpark Bayerischer Wald und dem Schulträger. Die Idee dazu stammt vom Bürgermeister der Gemeinde, ...

Vorreiter im Arten- und Klimaschutz - Abschluss des Verfahrens Brucker Moos

Modellprojekt für das gelungene Zusammenspiel aller Beteiligten

Das ca. 400 Hektar große Feuchtgebiet Brucker Moos zählt zu den wertvollsten, aber auch gefährdetsten Moorlebensräumen im Landkreis Ebersberg. Seit dem 19. Jahrhundert war das Kerngebiet des Moorkörpers, das Brucker Hochmoor, auf nur mehr 6 Hektar ...

Mit Ökologie in die Zukunft

Ökologische Flurneuordnung Gochsheim

Die ökologische Flurneuordnung in Gochsheim ist abgeschlossen. Es war also an der Zeit, in einer Feierstunde im November 2019 mit den Akteuren und Beteiligten noch einmal auf das Erreichte zurückzublicken. Das kann sich sehen lassen und zeigt: Gochsheim ...

Die Zwetschge: biologische und kulinarische Vielfalt in Frankens Weinbergen

Hanita, Toptaste und Etscheid sind nur drei Beispiele für Zwetschgensorten, die jedes Jahr neu in Frankens Weinbergen gepflanzt werden – denn die Zwetschge gilt seit 2015 als offizieller „Baum für Frankens Weinberge“. Hiervon profitiert nicht nur die biologische Vielfalt, sondern es entsteht auch eine Wertschöpfung vor Ort durch regionale ...

Bauhofleiter informieren sich über Blühflächen

Wie lassen sich Flächen insektenfreundlich pflegen? Darüber informierte die Projektmanagerin des Grüngitter-Projektes Jasmin Fidyka die Bauhofleiter verschiedener Ortschaften sowie des Landkreises Bad Kissingen bei einer Veranstaltung.

Urgetreide in Tännesberg: Fördert die Artenvielfalt und schmeckt zur Weihnachtszeit

In seiner Bäckerei im Markt Tännesberg verarbeitet Wolfgang Spickenreither bereits seit über 15 Jahren Urgetreide wie Emmer und Dinkel. Neben verschiedenen Broten und Semmeln gibt es in der Weihnachtszeit auch eigens kreierte Lebkuchen, Stollen und Plätzchen aus Emmer.
Das Besondere daran: Ein Teil des Emmergetreides wird von einer Landwirtin direkt ...

Lokale Wertschöpfung durch Streuobstwiesen: Der Honigwein aus Aiterhofen

Über 1000 Obstbäume hat das Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald seit 2011 neu gepflanzt. Dies fördert nicht nur die biologische Vielfalt vor Ort sonder bietet auch Grundlage für die Herstellung regionaler Produkte. Ein Beispiel ist der Honigwein „Sommergold“, den die Imkerin Luise Stadler aus Aiterhofen eigenständig produziert.
Hierfür wird ...