Neuigkeiten

Das Ampertal in den buntesten Farben

Biodiversität im Rahmen Interkommunaler Zusammenarbeit und Regionalentwicklung

„Interkommunale Zusammenarbeit und Regionalentwicklung“ - unter diesem Motto empfing der ILE Kulturraum Ampertal seine Gäste aus dem Vinschgau vergangenes Wochenende. Zum Programm zählten unter anderem Maßnahmen zum dezentralen Hochwasserschutz, ...

Apfelfest in Hendungen

Das Apfelfest ist nicht wegzudenken aus dem Hendunger Veranstaltungsprogramm. Am 20. Oktober richteten die Mitglieder des Heimatvereins nunmehr zum 15. mal die Räume des Vereinsheims her, um einen Einblick in die lokale Sortenvielfalt zu geben. Die Apfelexpertin Silvia Löwe bestimmte gemeinsam mit dem Pomologen Frank Schelhorn Sorten, welche die ...

Gut geglückt: Artenreiche Wiesen dank Mähgutübertragung

Vielfalt in den Lechauen bei Thierhaupten

Es klappt! Und zwar sehr gut. Die Wiesen, die in den Lechauen bei Thierhaupten nur mit einer Auflage aus Mähgut von anderen Flächen angelegt wurden, haben sich prächtig entwickelt. Aus „Spenderflächen“ in der näheren Umgebung war im September ...

Ein Wald zum Hören

Der 12 Hektar große Wald hinter der Grundschule in Üchtelhausen mit seinen 14 Baumarten lässt künftig einiges von sich hören. Die alljährliche Waldpädagogik mit dem Förster, das grüne Klassenzimmer der Schule, hat bereits Tradition. Im Zuge der Waldneuordnung durch das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken wurde die Idee eines ...

Renaturierung des Rötzgrabens für Biodiversität und Wasserrückhalt

Flurneuordnung Mitterauerbach, Landkreis Schwandorf

In Mitterauerbach hört man es wieder: Das leise Plätschern von fließendem Wasser. In diesem Jahr leistete die Teilnehmergemeinschaft mit der Öffnung des verrohrten Rötzgrabens auf einer Länge von ca. 300 Metern einen besonderen Beitrag zu ...

Kein Fußball im Urwald

13 Hektar Urwald sind ihr nicht genug, die oberfränkische Gemeinde Oberhaid hat deshalb begonnen, ihr einzigartiges Naturwaldreservat „Seelaub“ um fünf Hektar zu erweitern. Zwei Feuchtwaldtypen, wie sie es in Bayern kaum mehr gibt, entwickeln sich hier bereits ohne weitere Eingriffe von außen. „Das ist ein ganz besonderer Schatz, den wir da vor ...

Wohlfühlzonen für Biber und Fische

Leben und leben lassen – nach diesem Motto kommen der Biber und die Bachforelle im Haselbach im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau bestens nebeneinander aus. Interessenskonflikte gibt es zwischen dem pelzigen Wasserbauer und den Fischen nicht. Denn der Haselbach wurde im Rahmen der Flurneuordnung auf über zwei Kilometer Länge renaturiert, ...

Auf was warten? Vielfalt selbst gestalten!

Ob vor der Arztpraxis, der Feuerwehr, am Wegrand oder in der Landschaft – in und um Zandt gibt es mittlerweile zahlreiche Blühflächen und Biotope. Diese Entwicklung ist vor allem Hans Laumer zu verdanken, Landwirt, Gemeinderat, Jäger, hauptberuflicher Wildlebensraumberater und „echt‘s Zandter G’wachs“, wie er sagt.
Wie er es schafft, ...

Biotoppflege mit Landwirtschaftsschülern

Landwirtschaftsschüler aus Fürstenfeldbruck packen an und engagieren sich tatkräftig für die Biologische Vielfalt in der Gemeinde Adelshofen: Im Rahmen des Sommerschultags „Naturschutz und Landschaftspflege“ helfen die angehenden Meister bei der Landschaftspflege an der renaturierten Maisach. Als Dankeschön spendiert Bürgermeister Michael ...

Struktur- und Nutzungskartierung (SNK+) im Gelände erklärt

Flurneuordnungsverfahren der Emtmannsberger Gruppe

Die BBV LandSiedlung GmbH, die mit der Landschaftsplanung in den Flurneuordnungsverfahren Birk, Troschenreuth, Emtmannsberg und Oberölschnitz-Unterölschnitz vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken beauftragt wurde, gab Einblicke in die Arbeiten ...