Ackerwildkräuter im Isental

Sommer 2019: Claudia u. Hilarius Maier-Häusler in ihrem artenreichen Dinkelfeld. Im Herbst 2018 wurde ein Randstreifen mit der örtlichen Grundschule eingesät. (Foto: Rosa Kugler)

Echter Frauenspielgel, Acker-Lichtnelke, Klatschmohn, Acker-Veilchen, Kornblume und viele mehr. Auf immer mehr Äckern im Isental sind sie wieder zu finden: heimische Ackerwildkräuter. Grund hierfür ist ein Projekt zur Wiederansiedlung der selten geworden Arten, das 2016 von Rosa Kugler gestartet wurde und immer weitere Verbreitung im Landkreis Mühldorf am Inn findet. Die bunte Vielfalt bereichert dabei nicht nur das Landschaftsbild sondern vor allem auch das Nahrungsangebot und den Lebensraum heimischer Wildbienen, Insekten und Vögel.

Weitere Informationen finden Sie in der Projektbeschreibung „Die wilden Äcker vom Isental“

04.09.2019

Regierungsbezirk: Oberbayern