Baumschnitt macht vital

Beim jährlichen Baumschnitt in Hausen fällt so einiges an Schnittgut an. Die Initiative sucht noch nach einer sinnvollen Verwertung.

Beim jährlichen Baumschnitt in Hausen fällt so einiges an Schnittgut an. Die Initiative sucht noch nach einer sinnvollen Verwertung.
© Verwaltung für ländliche Entwicklung

Die Streuobstinitiative aus Hausen im Landkreis Schweinfurt hat ihre jährliche Baumschnitt-Aktion beendet. In diesem Jahr waren hauptsächlich die älteren Obstbäume dran, die schon lange nicht mehr unter dem Messer waren. Von Januar bis Anfang März 2019 waren die aktiven Mitglieder wieder in der Hausener Flur unterwegs und haben rund fünfzig Bäume einer Verjüngungskur unterzogen. Das dürfte der Apfel- und Birnenernte in den nächsten Jahren wieder eine bunte Vielfalt an regionalen Sorten bescheren. Ein Wermutstropfen bleibt derzeit noch: Für das Schnittgut gibt es bislang noch keine sinnvolle Verarbeitung. Die Streuobstinitiative würde sich wünschen, dass sich jemand findet, der die abgeschnittenen Äste kostenlos abholt und eventuell zu Holzhäcksel verwerten kann oder eine andere sinnvolle Verwendung dafür findet.

Mehr unter dem Projekt "Ein Ausflug, zehn Obstbäume und eine Initiative"

Ansprechpartner:
Beate Klüpfel
Mail: beatekluepfel@web.de
www.streuobst-hausen.com

27.03.2019

Regierungsbezirk: Unterfranken