Jedem Kind seinen eigenen Waldbaum

Baumpflanzaktion in der Gemeinde Zell

Bürgermeister Thomas Schwarzfischer zeigt den Kindern, die wie die Waldbäume richtig gepflanzt werden. (Foto: Gemeinde Zell)

Bürgermeister Thomas Schwarzfischer aus Zell im Landkreis Cham ist es ein Herzensanliegen, Kinder mit der Natur vor ihrer eigenen Haustüre vertraut zu machen. Deshalb pflanzt er Bäume mit den Grundschülern. Sein Ziel: Jedes Kind soll einen eigenen Baum im Wald haben.

03.02.2020

Regierungsbezirk: Oberpfalz

300 Bäume mehr gibt es jetzt im Gemeindewald von Zell im Bayerischen Wald. Alle gepflanzt von den jüngsten Bürgern, den Schülern der Naturparkschule Zell. Bürgermeister Thomas Schwarzfischer hat die Baumpflanzaktion initiiert, im November 2019 war er schon zum zweiten Mal mit den Erst- bis Viertklässlern im Wald und hat ihnen gezeigt, wie junge Waldbäume gepflanzt werden. Rund einhundert Linden und Tannen galt es diesmal in den Boden zu bringen und diese Aufgabe wurde von den Kindern begeistert angenommen.

Wo welche Baumarten sinnvoll zu pflanzen sind, darüber hatte sich der Bürgermeister im Vorfeld mit dem Förster abgestimmt. Der wählte Standorte im Wald aus, auf denen Lücken durch Borkenkäferschäden oder durch den Waldumbau entstanden waren. „Die Kinder bekommen durch diese Aktion einen Bezug zum Wald und zur Natur, sie gehen danach auch mit ihren Eltern dorthin und besuchen ihren Baum“, sagt Thomas Schwarzfischer. Damit sie den wiederfinden, bekommen die Bäume kleine Medaillen mit dem Namen des Kindes darauf.

Die Baumpflanzaktionen sieht der Bürgermeister als Projekt für die Naturparkschule in Zell. Zu deren Konzept gehört es, mit allen Klassen verschiedene Aktionen zum Thema Natur anzubieten. Thomas Schwarzfischer wird da gerne selbst aktiv, schließlich war es seine Idee, die kleine Grundschule im Ort zur Naturparkschule zu machen. Doch auch mit verschiedenen anderen Projekten arbeitet er daran, den Zeller Kindern die Zusammenhänge und Besonderheiten in der Natur zu vermitteln. „Ich bin Landwirt und habe einen intensiven Bezug dazu“, sagt er. Deshalb führt er höchstpersönlich Exkursionen und Projekttage mit Schul- und Kindergartenkindern durch, bei denen alle richtig zupacken dürfen.

So hat er eigenhändig dafür gesorgt, dass am Waldkindergarten in Zell nicht nur eine Blühfläche, sondern auch ein Kartoffelacker angelegt wurde, die Kartoffeln gab es in diesem Jahr beim Erntedankfest zu kaufen. Jährlich bietet er am Buß- und Bettag eine Kinderbetreuung an und zeigt den jüngsten Bürgern das Dorf. Dazu gehört auch der Wertstoffhof. Dort hat er mit den Kindern die passenden Schätze gesammelt und Windspiele daraus gebastelt, die dann im Schulhof aufgestellt wurden. All diese Projekte tragen die Naturerfahrung der Kinder immer praktisch ins Dorf, das verankert solche Erlebnisse bei Kindern und Eltern. Der Bürgermeister sieht sich in seinem Engagement durch die aktuellen Entwicklungen bestätigt: „Der Klimawandel und Artenschwund zeigen, dass es die richtigen Themen sind, auf die wir setzen“.



Ansprechpartner:
Thomas Schwarzfischer
Erster Bürgermeister
Gemeinde Zell
Hauptstr. 22
93199 Zell
Tel. 09468/906731
email: thomas.schwarzfischer@gemeinde-zell.de