Bergwaldprojekt-Waldbaden bei Würzburg

Waldbaden entspannt und soll eine naturverträgliche Lebensweise fördern (Bild: Bergwaldprojekt e.V.)

Beginn: 07.12.2019 00:00 Uhr

Ende: 07.12.2019 00:00 Uhr

Regierungsbezirk: Unterfranken

Das in den 1980er Jahren in Japan entstandene Waldbaden ist eine naturbezogene Methode, die hilft, sich in und mit der Natur zu entspannen und zu entschleunigen. Eine Reihe von wissenschaftlichen Studien bestätigen, dass der achtsame Aufenthalt im Wald die körperliche Gesundheit und das geistige Wohlbefinden fördern. Gründe für die positiven Wirkungen sind die vielfältige Waldumgebung, die die Entspannung fördert, und bioaktive, sekundäre Pflanzenstoffe in der Waldluft. Diese finden sich im Gewebe aller Pflanzen, schützen sie, wirken als Lock- oder Abwehrstoffe und dienen der Kommunikation im Ökosystem Wald. Auch unser menschliches Immunsystem reagiert mit einer Stärkung auf sie. Die positive Wirkung wird durch die innere Haltung, mit der wir dem Wald begegnen, beeinflusst.

Eine kostenlose Anmeldung ist unter info@bergwaldprojekt.de oder 0931-452 62 61 möglich.

Christoph Wehner, Förster beim Bergwaldprojekt e.V. und Anleiter des Waldbadens, über die Veranstaltung: „Wir freuen uns sehr über die große Nachfrage nach unserem Waldbaden und das Interesse der Bevölkerung am Wald. Angesichts der dramatischen Bedrohung unserer Lebensgrundlagen durch den Klimawandel erleben wir während der Stunden im Wald am kommenden Samstag einmal mehr seine vielfältigen und lebenswichtigen Funktionen und wie sehr wir auf die Natur angewiesen sind, was wir von den natürlichen Vorgängen lernen können und dass wir selbst Teil der Natur sind. Mit dem Waldbaden möchten wir neben unseren bundesweiten Naturschutzprojekten möglichst viele Menschen für eine naturverträgliche Lebensweise sensibilisieren, um den dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Welt voranzubringen.“

Weitere Informationen zum Bergwaldprojekt e.V. sowie zum Waldbaden finden Sie unter:
https://www.bergwaldprojekt.de/

Kontakt:
Lena Gärtner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bergwaldprojekt e.V.
Tel.: 0931 991 22011
E-Mail: lg@bergwaldprojekt.de