Neuigkeiten
  • Bewirtschaftung erhält die Artenvielfalt

    • 08.04.2019
    • Unterfranken
Kilometerlang durchziehen die Trockenmauern die steilen Terrassenweinberge in Klingenberg am Main, Großheubach und Erlenbach. Sie machen das Bild der Kulturlandschaft am Untermain unverkennbar, aber nicht nur das: Die Mauern sind gleichzeitig Lebensraum für ganz spezielle Pflanzen- und Tierarten, die das milde Klima und die sonnenexponierten Lagen genauso brauchen wie die Weinreben. Die Bewirtschaftung der Weinbergterrassen sichert deshalb auch den Erhalt einer ganz speziellen Artenvielfalt.

Doch in den steilen Terrassen ist nur Handarbeit möglich. Um die Weinberge trotz der aufwändigen Produktionsbedingungen erhalten zu können, wurden in den letzten Jahrzehnten die Mauer- und Treppensanierungen auf einer Länge von rund vierzig Kilometern gefördert. Gemeinsam mit den Naturschutzbehörden hat man dafür die besten Lösungen entwickelt.
Lesen Sie mehr unter: Begehrte Plätze auf den Sonnenterrassen