Neuigkeiten

Das Obere Werntal blüht auf

„Hier blüht Ihnen was“ lautet der Hinweis auf den Tafeln, die in vielen Blumenbeeten des Oberen Werntals zu entdecken sind. Sie zeigen, dass sich die Allianzgemeinden Bergrheinfeld, Dittelbrunn, Euerbach, Geldersheim, Niederwerrn, Poppenhausen, Waigolshausen, Wasserlosen und der Markt Werneck aktiv für ein bienen- und insektenfreundliches Flächenmanagement einsetzen. Die Gemeinde Oerlenbach ist im Kooperationsprojekt „Grüngitter“...

30.10.2019
Land.Beleber

Ulrich Meßlinger

Projekte
  • Die wilden Äcker vom Isental

    Wild geht es zu auf den Äckern im oberbayerischen Isental. Es blüht dort in allen Farben und zwar mitten im Getreide und darum herum. Das ist kein Zufall, sondern genau das, was sich die Organisatoren des Projekts „Ackerwildkräuter“ erhofft haben. Die bunte Vielfalt kommt gut an bei Wildbienen, Insekten und Vögeln. Und bei den Landwirten. Die interessieren sich zunehmend dafür, die heimischen Kräuter aufs Feld zu bringen.

    Die Saat geht auf. Im Landkreis Mühldorf sogar dort, wo sie...

    mehr

    Erstellungsdatum:
    24.10.2019

  • Wenn Wiesen umziehen

    Ein ganz besonderer Wiesentyp erfährt in den schwäbischen Lechauen eine Renaissance. Ein ganz besonderer? Eigentlich waren magere, artenreiche Mähwiesen einst Standard, nur sind sie immer seltener geworden. Doch in Thierhaupten entstehen in der Flurneuordnung gerade wieder neue Flächen mit diesem Wiesentyp, der eine große Vielfalt von Pflanzen und Tieren birgt.

    Magere Flachland-Mähwiesen, so der fachliche Begriff, sind Wiesen, „wie man sie sich klassisch vorstellt“, sagt Christine...

    mehr

    Erstellungsdatum:
    17.10.2019

  • Tausendfach vervielfältigt

    In Niederbayern haben acht Gemeinden den Beweis angetreten, dass es sich auch wirtschaftlich lohnt, die biologische Vielfalt zu fördern. Vom Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald profitiert eine ganze Region, denn damit entstand eine eigene Vermarktungsstrategie für viele köstliche Produkte.

    „Jakob Fischer“ ist Nummer eintausend. Er ist von robuster Natur, ihm machen Wind und Wetter wenig aus und große Ansprüche stellt er auch nicht. Eingezogen ist er auf dem Hof der Familie...

    mehr

    Erstellungsdatum:
    09.10.2019