Neuigkeiten

Insektenparadiese aus Goldblume, Kerbel und Zahnöhrchen-Margarite

Hannah ist ganz verzückt von den neuen Blühstreifen im Ort. Am liebsten würde sie sich mitten reinlegen, um die blühende Pracht ganz aus der Nähe betrachten zu können. Ihr Auftrag ist an diesem Tag aber ein anderer: gemeinsam mit den anderen Kindern der Dorfjugend wertet die Dreijährige die Flächen mit Insektenhotels auf. Diese hatten die Kinder bereits im März gebastelt. „Damit die Insekten ein neues Zuhause bekommen“, erklärt...

11.07.2019
Land.Beleber

Rosa Kugler

Projekte
  • Die wilden Äcker vom Isental

    Wild geht es zu auf den Äckern im oberbayerischen Isental. Es blüht dort in allen Farben und zwar mitten im Getreide und darum herum. Das ist kein Zufall, sondern genau das, was sich die Organisatoren des Projekts „Ackerwildkräuter“ erhofft haben. Die bunte Vielfalt kommt gut an bei Wildbienen, Insekten und Vögeln. Und bei den Landwirten. Die interessieren sich zunehmend dafür, die heimischen Kräuter aufs Feld zu bringen.

    Die Saat geht auf. Im Landkreis Mühldorf sogar dort, wo sie...

    mehr

    Erstellungsdatum:
    15.07.2019

  • Artenschutz von oben bis unten

    Ungenutzte Gebäude bleiben in der Gemeinde Ursensollen in der Oberpfalz nicht lange leer stehen. Erst recht nicht, wenn es um eine alte Trafostation oder einen aufgelassenen Bräukeller geht. Ideal für den Artenschutz, dachte man sich, ideal für einen Ort, der sich der Biodiversität verschrieben hat. Für den Umbau zu Vogel- und Fledermausrefugien rückten sogar Jugendliche aus aller Welt an.

    Drei Wochen im August, beste Ferienzeit. In Ursensollen im Landkreis Amberg-Sulzbach war davon...

    mehr

    Erstellungsdatum:
    10.07.2019

  • Das große Blühen in Zandt

    Was passiert, wenn eine Initiative nicht lange diskutiert, sondern einfach loslegt, ist im oberpfälzischen Zandt zu sehen. Dort ziehen Gemeinde, Vereine und Bürger an einem Strang und legen gemeinsam eine Blühfläche nach der anderen an. Das Ergebnis hat einen Namen: „Zandt – die blühende Gemeinde.“ Der ist mittlerweile zum Programm geworden.

    Die Jäger haben damit angefangen. Und zwar schon 2005, da waren Blühflächen maximal ein Randthema. „Wildäcker“ haben sie damals auf...

    mehr

    Erstellungsdatum:
    01.07.2019

    • Oberpfalz