Esskastanien- Nusspflanzung

Eine Anbaufläche mit Charakter

-

Beim pflanzen der Hecke
© Grünspecht eV

Durch gemeinsames Wirken entsteht etwas neues: Bei einem Anbauprojekt von Esskastanie, Hasel- und Walnuss soll Nahrungsanbau mit Natur- und Klimaschutz im Einklang stehen!

Auf einer Ackerfläche bei Happurger im Nürnberger Land legt der Verein Grünspecht eV vielfältige Gehölzstreifen mit Esskastanien, Walnüssen, Haselnüssen, Wildobstgehölzen und einer Naturhecke an. Im Rahmen eines Pflanz-Aktions-Tages Ende November sind die ersten Bäume dieses Projektes gepflanzt worden. Gemeinsam mit der Unterstützung vieler Helfer*innen konnten schon zahlreiche Walnussbäume und Haselsträucher, sowie eine Hecke aus verschiedenen heimischen Gehölzen in die Erde gebracht werden. Im nächsten Jahr soll es mit den Esskastanien weitergehen: 12 verschiedene Sorten und insgesamt 30 Bäume sollen es dort werden. Obwohl die Kastanien im bayerischen Forst schon längst als zukunftsfähige Baumart propagiert wird, sind zum Fruchtertrag angebaute Edelkastanien im Nürnberger Land noch eine echte Rarität. Mit dem Anbau ausgewählter, robuster Sorten unternimmt der Verein einen Versuch diese schmackhafte Frucht regional zu erzeugen und die schönen Bäume in die heimische Kulturlandschaft zu integrieren.
Die Fläche soll in den kommenden Jahren zu einer gemeinschaftlich bewirtschafteten, vielfältigen Erntelandschaft weiter entwickelt werden. Dabei liegt der Fokus darauf, die (zukünftige) Rolle von Bäumen beim Anbau von Nahrungsmitteln zu beleuchten. Denn Gehölze in der Landschaft bauen nicht nur Humus im Boden auf, stabilisieren den Wasserhaushalt und schaffen struktur- und artenreiche Lebensräume. Sie bieten sogar die Möglichkeit, klimapositiv Nahrung anzubauen. Das heißt, beim regionalen Anbau von Nüssen und Esskastanien wird mehr CO2 gebunden als freigesetzt. Außerdem haben sie einen hohen Ernährungsphysiologischen Wert, sind vielfältig verwendbar und schmecken obendrein köstlich. Grund genug, sie in unsere landwirtschaftlichen Systeme zu integrieren!

Auf der Webseite http://www.gruenspecht-ev.de befinden sich weitere Beiträge über die Aktivitäten des Vereins und die Ankündigungen für kommende Aktionen.

27.11.2021

Regierungsbezirk: Mittelfranken